Besser leben – Ideen für einen gesunden Alltag Über den Dächern: Unerkannte Potentiale?
Mi. 22. Juni 2022
10:00-12:00 Uhr

Gerade im urbanen Raum bieten Dachflächen Möglichkeiten das knappe Raumangebot zu vergrößern. Beispielsweise kann das öffentliche Leben genauso auf Dächern stattfinden wie der Anbau von Nahrungsmittel. Welche Ansätze hier verfolgt werden und was das für Chancen und Herausforderungen mit sich bringt, beleuchten wir in diesem Online-Seminar.

Wir stellen zwei unterschiedliche Umsetzungen von Dachgewächshäusern vor. Eines auf dem Neubau des Jobcenters Oberhausen, das nach dem „inFarming-Konzept“ – unter Nutzung der Stoffkreisläufe des darunter liegenden Gebäudes – funktioniert. Das zweite Projekt – beheimatet in Wiesbaden – integriert eine Aquaponic-Dachfarm auf dem Holzneubau eines Supermarktes, so dass dort produzierter Fisch und Basilikum direkt im Markt darunter angeboten werden können. Ist die lokale Produktion von Nahrungsmitteln als Beitrag der urbanen Versorgung die Zukunft unserer Dachflächen?

Ganz sicher nutzen wir Dachterrassen schon jetzt als kulturellen Begegnungsort! Wie das beim Planen eines Gebäudes für den Kiez drumherum mitgedacht und realisiert wird und wie das Konzept aktuell funktioniert, werden wir am Beispiel des Lobe Blocks in Berlin-Wedding erfahren.

Programm

10:00 Uhr – Begrüßung und Einführung
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH

10:05 Uhr – Das Jobcenter in Oberhausen: „inFarming“ auf dem Dach
Margherita Fanin, Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin

10:35 Uhr – Aquaponik auf dem Supermarkt
Friedrich Ludewig, ACME Architects, London/Berlin

11:05 Uhr – Der Lobe Block in Berlin – Dächer als kulturelle Begegnungsstätte
Olivia Reynolds, Lobe Block, Berlin

11:35 Uhr – Fragen aus dem Chat
Peter-M. Friemert

11:50 Uhr – Ende der Veranstaltung