Veranstaltungen

  • Mittwoch, 24. Februar 2021 – (Online Seminar)
  • Wärmewende konkret vor Ort

2021 stehen die Bedingungen für Modernisierungsmaßnahmen für Gebäude so gut wie nie – gerade im Wärmebereich sollen Fortschritte für den Klimaschutz erreicht werden. Regenerative Heiztechniken wie Wärmepumpen haben sich am Markt etabliert, mit dem Klimaschutzpaket sind große Fördertöpfe entstanden und die Hauseigentümer*innen haben ebenfalls Wind bekommen. In der Online-Veranstaltung erfahren Fachexperten, Energieberater und kommunale Akteure alles über Praxis und Rahmenbedingungen, um einen Einblick zu bekommen, wie die Wärmewende 2021 vorangetrieben werden kann.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

  • Mittwoch, 03. März 2021 – (Online Seminar)
  • Digitalisierung und Corona – Ein gleiches Paar?

Die vergangenen Monate haben unter dem Eindruck der Corona-Pandemie auch die Arbeitswelt stark verändert. Digitale Strukturen müssen aufgrund der Kontaktbeschränkungen den Arbeitsalltag ersetzen. Auch in Planung und Ausführung von Bauprojekten haben sich einschneidende Veränderungen vollzogen. Dieses Online-Seminar blickt auf die Entwicklungen der Baubranche und stellt anhand von konkreten Beispielen vor, wohin es geht.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Die Woche der Mobilität vom 15. bis 18. März:

  • Montag, 15. März 2021 – (Online Seminar)
  • Autoarme Quartiere – die Abkehr vom Auto im urbanen Raum?

Vor allem Städte sind aufgrund von Flächenkonkurrenz und Abgasvermeidungsanforderungen zunehmend gefordert, platzsparend und umweltschonende Planungsvoraussetzungen zu schaffen. Neben der Förderung des Umweltverbundes kann auch eine gezielte Quartiersplanung die Bedarfsreduzierung des MIV fördern. Die Veranstaltung behandelt zunächst Chancen, Defizite und Konzepte für quartiersbezogenen Fußverkehr, im Anschluss werden wissenschaftliche Aspekte autofreien Wohnens im urbanen Bestand durchleuchtet und abschließend stellt ein Projekt aus Hamburg-Ottensen, die Anwendbarkeit in der Praxis vor.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

  • Dienstag, 16. März 2021 – (Online Seminar)
  • Autonomes Fahren – bedarfsgerecht, effizient und sicher in die Zukunft

In der Öffentlichkeit wird autonomes Fahren verstärkt und emotional diskutiert. Währenddessen wird selbstfahrende Mobilität zunehmend Realität. Dennoch müssen sozialwissenschaftliche und technische Forschungsansätze den Einsatz in realen Umgebungen zunächst unter Beweis stellen. Einige Pilotprojekte lassen bereits zukunftsweisende Ansätze erahnen. Die gesellschaftlichen, sicherheitsspezifischen und ökonomischen Potenziale dieser Technologie sind vielfältig. Durch den gezielten Einsatz bietet sich die Möglichkeit, ältere Mitbürger:innen, durch bedarfsgerechte Mobilität besser in die Gesellschaft einzubinden. Perspektivisch können zudem ländliche Räume erschlossen werden. Beim Thema „Sicherheit“ ist langfristig davon auszugehen, dass Unfallzahlen weiter reduziert werden, da eine Mehrheit aller Verkehrsunfälle auf menschliches Versagen zurückzuführen ist.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

  • Donnerstag, 18. März 2021 – (Online Seminar)
  • Elektromobilität – Roadmap für die Zukunft

Im automobilen Bereich herrschen seit Jahren rege Diskussionen über Umweltverträglichkeit und Antriebstechnologie. Um bedarfsorientierte und nachhaltige Mobilität bereitzustellen, wird die zukünftige Mobilität voraussichtlich von unterschiedlichen Technologien geprägt sein. Da die physikalische Speicherkapazität von Batterien begrenzt ist, rückt die Abkehr von rein batterieelektrischen Strategien zunehmend in den Fokus. Ein sinnvoller nächster Schritt könnte die Optimierung der Elektromobilität, mit der Nutzung von Wasserstoff in Verbindung mit einer Brennstoffzelle, sein. Hierdurch ergeben sich verschiedene Vorteile, wie z.B. große Reichweiten, kurze Betankungszeiten, emissionsfreie Mobilität sowie die Möglichkeit kleinere Batterien einzusetzen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier